SG Kronau/Östringen 4 - TSV Neudorf 24:25

Drucken PDF

SG Kronau/Östringen 4 - TSV Neudorf 24:25 (15:11)

Sieg des Willens und der Moral

Am vergangenen Sonntag empfing die Spielgemeinschaft Kronau/Östringen die TSV-Handballer. Kurzfristig und wohl auch die gesamte restliche Hinrunde mußte TSV-Coach H. Fürniß auf T. Jester verzichten. Die im Training zugezogene Handverletzung ist doch schwerer als bisher angenommen.
Die ersten Minuten des Spiels verschlief der TSV komplett. Die Abwehr stand wacklig und die Angriffsreihe brauchte lange, bis sie den Kampf annahm. Es entwickelte sich das erwartet schwere Auswärtsspiel. Schnell sah sich der TSV mit 5:1 im Hintertreffen. Doch durch einige Wechsel und Umstellungen steigerte sich der Gast kontinuierlich und glich nach 23 Spielminuten verdient aus. Die zahlreichen Anhänger fieberten der Wende entgegen, doch auch die Gastgeber fingen sich wieder und zogen erneut mit 4 Toren davon. Allerdings war die TSV-Mannschaft in den Minuten vor der Pause nicht unterlegen - im Gegenteil, es wurden zahlreiche 100% Möglichkeiten herausgespielt. Jedoch scheiterten die Schützen immer am starken Gästetorwart. Somit traten die Mannschaften beim Stande von 15:11 den Gang in die Katakomben an.
In der Pause hob Tr. Fürniß die Stärken seiner Mannschaft aus der ersten Hälfte hervor. Der TSV war kampfeslustig und wollte nur eines: Irgendwie die Punkte retten!
In den ersten 15 Minuten des zweiten Abschnitts sahen die Zuschauer aber weiter ein ausgeglichenes Spiel. Die SG konnte ihren Vorsprung konservieren. Doch in Minute 45 begann der TSV seine Aufholjagd. Innerhalb von 4 Minuten machte der TSV den Rückstand wett und glich zum zweiten Mal die Partie aus. Doch wieder gelang es Kronau erneut 2 Tore wegzuziehen. Erst 125 Sekunden vor dem Ende schaffte der TSV den Anschluß und 90 Sekunden vor dem Ende gelang zum 3. Ausgleich. Östringen hatte Ballbesitz vertändelte diesen aber leichtfertig und es war Rückkehrer J.Jonker vorbehalten den viel umjubelten Siegtreffer zum 24:25 zu erzielen.
Ein Arbeitssieg, ein Sieg für die Moral und den angenommenen Kampf, der den TSV nun in eine sorgenfreie Position bringt, welche aber bereits am kommenden Wochenende verteidigt werden will. Der TSV empfängt dann am Sonntag um 17:30 in heimischer Halle den TV Gondelsheim.

Für den TSV: Werner, Schäfer (beide Tor) - Bolz 2, S. Wilhelm 2, Morast 3, Jäger 1, Brunner 1, Jonker 3, Köhler 2/1, Blank 2, Gamer 2, Rowe, Landika 3/1, Trommer 4.

Terminvorschau

Sa 02 Dez 14:00 - 20:00 Uhr
Weihnachtsfahrt nach Bad Wimpfen
Facebook TSV Neudorf

TSV ist FSJ-Einsatzstelle

  • TSV ist FSJ-Einsatzstelle

Login

Besucherzähler

Wer ist Online

Wir haben 138 Gäste online