Drucken PDF

Aktuelles

 

Hockenheimringlauf am 1.11.2013

 

Jannik Arbogast hat am Freitag den 1.11. bei gutem Läuferwetter den Hockenheimringlauf gewonnen. Seine Zeit von 30:35 min auf die 10 km Strecke bedeutete neben dem Gesamtsieg auch noch persönliche Bestleistung und Streckenrekord, aber auch eine Durchschnittgeschwindigkeit von fast 20km/h!!! Durch dieses Rennen konnte Jannik ein erfolgreiches Jahr mit einer Top-Leistung abschließen. Jannik startete bis vor ein paar Jahren für den TSV, mittlerweile aber für die LG Region Karlsruhe. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!
Weitere Starter über die 10 km waren Jonas Reimann und Stefan Notheis. Jonas belegte mit einer Zeit von 46:25,90 min im Gesamtfeld den 403. Rang, in der Altersklasse M20 den 59. Platz. Stefan lief die Strecke in 57:39,30 min. Dies bedeutete insgesamt den 943. Platz, in der Altersklasse M50 den 112. Rang. Insgesamt gingen über diese Strecke mehr als 1100 Athleten an den Start.
Für den Neudorfer Nachwuchs ging es auf die kürzere 5 km Strecke. Hier traten Felix Arbogast, Jonas Müller und Nino Dillge an. Felix belegte insgesamt den 30. Platz in einer sehr guten Zeit von 18:43,10 min. Jonas kam nach 22:26,10 min als 112. ins Ziel, nur ein paar Sekunden dahinter wurde Nino 120., er benötigte für die 5 km 22:53,20 min.
Der Jüngste Teilnehmer des TSV Neudorf war Luis Beilicke. Er lief beim Schülerlauf mit und benötigte für die 1100m Strecke 5:03,70 min, damit belegte er am Ende den 14. Rang. Auch zu dieser Leistung gratulieren wir ganz herzlich!

 


 

Erfolgreiche Kreimeisterschaften in Helmsheim

 

Bei hervorragendem Wetter gab es eine wahre Medaillenflut für die Athleten des TSV Neudorf. Sie erreichten bei den diesjährigen Kreismeisterschaften 12 Kreismeistertitel und 4 weitere Podestplatzierungen!
In der Klasse M12 gewann Yannick Müller im Ballwurf mit einer Weite von 42,5m. Im Speerwurf gelang ihm ein Wurf auf 33,40m, auch dies bedeutet den Sieg. Seinen dritten Titel holte sich Yannick im Kugelstoßen, die 3kg Kugel brachte er auf 9,46m. Sein Bruder Jonas Müller (M14) konnte sich ebenfalls im Kugelstoßen durchsetzen, er stieß die 4kg Kugel 10,70m weit. Im Hochsprung erreichte Jonas einen 2. Rang mit einer Höhe von 1,44m, auch im 800m Lauf wurde er 2. Kreismeister. Für diese Strecke benötigte er 2:33,90min. Bei den 15-jährigen startete Paul Binder, er gewann den Speerwurf mit einer guten Weite von 43,12m. Im Weitsprung sprang er 5,25m und gewann damit seinen zweiten Kreismeistertitel. In der gleichen Altersklasse startete Lukas-Aaron Notheis im Kugelstoßen, auch er konnte sich den Kreismeistertitel sichern, er stieß die 4kg Kugel sehr gute 11,31m weit, eine neue persönliche Bestleistung!
In der Klasse U20 startete Max Binder im Weitsprung, leider verletzte er sich schon vor Beginn dieses Wettkampfes, dennoch hielt er durch und gewann 3 Kreismeistertitel. Er sprang 5,83m weit, warf im Speerwurf mit dem 600g Speer 41,03m und stieß die 6kg Kugel 10,62m weit. Bei den Männern waren gleich 3 Athleten und eine Staffel am Start. In der 4x100m Staffel wurde die Staffel des TSV Neudorf Kreismeister in 48,69sec, hier liefen mit: Stefan Notheis, Tobias Notheis, Helmut Gleichauf und Jonas Reimann. Letzterer errang zusätzlich noch zwei Silbermedaillen, eine im Hochsprung mit einer Höhe von 1,64m und die zweite im Weitsprung mit 6,16m. Im 100m Lauf erreichte Jonas im Finallauf in 12,29sec den 5. Rang. Etwas schneller war hier Helmut Gleichauf, er erreichte in 12,17sec den 4. Platz und verfehlte damit nur knapp eine Podestplatzierung. Über die 400m Strecke ging Tobias Notheis an den Start, er lief diese Strecke in hervorragenden 54,59sec und konnte somit einen weiteren Kreismeistertitel für sich und den TSV Neudorf erringen.
Einen herzlichen Glückwunsch an alle Athleten, die einen sehr guten Saisonabschluss feiern konnten!

 


 

Badische Meisterschaften des Turnerbundes in Iffezheim

 

Am Wochenende des 14./15.9. fand in Iffezheim die Badische Meisterschaft des Turnerbundes statt. Bei leider herbstlichem und nass-kaltem Wetter gingen 4 Athleten des TSV Neudorf an den Start. Diese errangen zwei Badische Meistertitel und weitere 5 Podestplatzierungen. Beide Titel wurden im Steinstoßen erreicht, den 10kg Stein brachte Stefan Notheis auf eine Weite von 5,50m und gewann so in der Klasse M50+. Mit dem gleichen Stein kam Max Binder auf 8,80m, auch dies bedeutete den Sieg in der Klasse M18-19. Zu diesen tollen Leistungen und Platzierung gratulieren wir den Athleten!
Max absolvierte auch noch den Schleuderballwettbewerb als Einzeldisziplin. Das 1,5 kg schwere Gerät schleuderte er auf 38,86m und landete damit auf dem Podest. Mit dem 3. Rang war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für Max. Ebenfalls Dritter im Schleuderballwurf wurde Philipp Stegen in der Altersklasse M14-15. Er brachte das Sportgerät auf sehr gute 42,73m.
Philipp startete auch im Mehrkampf, dabei waren die Disziplinen 100m, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderball und Langlauf zu absolvieren. Philipp erreichte 47,05 Punkte und belegte damit den 2. Rang. Er benötigte für die 100m 12,72 Sekunden, sprang 5,70 weit, erreichte mit der 4kg-Kugel 10,72m, schleuderte den Schleuderball auf 39,87m und lief die 1000m Strecke in 3:48,0 min. Jonas Reimann startete im Mehrkampf in der Klasse M20+ und belegte hier, wie Philipp, den 2. Rang mit 46,99 Punkten. Für die 100m Strecke benötigte er 12,55 Sekunden, im Weitsprung gelang ihm eine Weite von 5,81, die 7,26kg-Kugel stieß er 8,32m, den Schleuderball warf er 45,15m und die abschließenden 2000m lief er in 8:13,0 min. Stefan Notheis absolvierte in der Klasse M50+ einen Dreikampf, diesen beendete er auf dem 2. Platz mit 23,61 Punkten. Für die 100m Strecke benötigte er 14,37 Sekunden, im Weitsprung gelang ihm eine Weite von 4,60m und im Kugelstoßen stieß er die 6kg-Kugel auf 8,14m.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

 


 

Ferienspaß am 31.08.2013

 

Im Rahmen des Ferienspaßes fand am 31. August bei idealem Wetter ab 11:00 Uhr die Kinder Olympiade des TSV Neudorf statt. Insgesamt 17 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren fanden sich auf dem TSV-Sportplatz ein. Nach dem Aufwärmen und der Aufteilung in zwei Gruppen, ging es los! Die Gruppen mussten sich zunächst in vier Disziplinen messen, diese bestanden aus Laufen, Werfen oder Springen.
Nach drei Disziplinen und einem knappen Zwischenstand gab es erst einmal eine kleine Pause und ein Mittagessen. Danach ging es frisch gestärkt weiter. Beide Gruppen waren mit Eifer bei der Sache und hatten nach Absolvieren aller Disziplinen die gleiche Punktzahl. Die Entscheidung fiel daher in einem Stichwettkampf, der in Form eines Staffellaufes organisiert war. Den Staffellauf und damit den gesamten Wettkampf gewann schließlich Gruppe 1, mit einem knappen Vorsprung von nur 3 Sekunden. Einen Glückwunsch an die Teilnehmer, die alle sehr motiviert waren und auch viel Spaß hatten.
Zum Schluss gab es für jeden Teilnehmer noch eine Medaille und eine Urkunde. Gegen 15:00 Uhr endete der Ferienspaß.
Zu sagen bleibt uns nur: Es war ein super Tag mit euch und wir freuen uns aufs nächste Jahr oder darauf, euch bald bei uns im Training begrüßen zu dürfen!
Euer Leichtathletikteam

 


 

Deutsche Meisterschaften in Mönchengladbach

 

Bei wunderbar sommerlichem Wetter fand vom 12.7. bis zum 14.7. die Deutsche Seniorenmeisterschaft in Mönchengladbach statt. Daran nahmen auch zwei Athleten des TSV Neudorf teil. Dirk Stumpf und Helmut Gleichauf traten zusammen mit Athleten des TV Helmsheim in einer Startgemeinschaft über die 4x100m Staffel an. Die Startgemeinschaft belegte hierbei den 5. Rang in einer Zeit von 50,80 Sekunden. Helmut nahm neben der Staffel auch noch am 100m Lauf und Weitsprung teil. Hierbei konnte er zweit neue Saisonbestleistungen aufstellen. Im 100m Vorlauf seiner Klasse lief er mit 11,93 Sekunden die zweitbeste Zeit, im Finale konnte er sich leider nicht noch einmal steigern. Er gewann in 11,97 Sekunden die Silbermedaille. Im Weitsprung belegte er mit einer Weite von genau 6,00 Metern den 3. Rang und konnte somit seine zweite Podestplatzierung mit einer sehr guten Leistung erringen. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen!

 


 

Regiomeisterschaften in Heilbronn

 

Am 8.6. und 9.6. fand in Heilbronn die Regiomeisterschaft statt. Bei sehr sonnigem und warmem Wetter traten auch 3 Athleten des TSV Neudorf die Reise an.
Lukas-Aaron Notheis (M15) lief über 100m eine neue persönliche Bestleistung, er benötigte für die Strecke 13,30sec und wurde damit in seinem Lauf 5. Im Kugelstoßen hat er es geschafft mit der 4kg Kugel die 10m Marke zu übertreffen. Mit 10,03m belegte er den 7. Rang.
In der Klasse U20 lief Max Binder im 100m in 11,99sec in den Endlauf, hier belegte er in 12,05sec den 7. Rang. Erfolgreicher war er im Kugelstoßen, hier stieß er mit der 6kg Kugel 12,28m und belegte damit einen sehr guten 4. Rang. Im Weitsprung schaffte er es sogar aufs Podest. Mit einer Weite von 6,18m wurde er 3. Regiomeister. Bei den Männern startete Jonas Reimann über die 100m und im Weitsprung. Im 100m Lauf wurde er in 11,89sec 5. seines Laufes. Im Weitsprung lief es dagegen besser. Mit einer Weite von 6,36m wurde er 2. Regiomeister mit nur einem Zentimeter Rückstand auf den Sieger.

 


 

3 Baden-Württembergische Meistertitel für Helmut Gleichauf

 

Bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften, die vom 31.5. bis zum 2.6. in Helmsheim stattfanden, gewann unser Athlet Helmut Gleichauf in der Altersklasse M45 gleich 3 Meistertitel. Zunächst siegte er im Weitsprung mit 5,89m und knappen 2 Zentimetern Vorsprung auf Rang 2. Nur kurze Zeit später startete Helmut beim 200m Lauf, auch hier holte er sich den Meistertitel, diesmal mit einem größeren Vorsprung und in einer guten Zeit von 24,55sec. In einer Startgemeinschaft mit dem TV Helmsheim wurde er auch noch in der 4x100m Staffel Baden-Württembergischer Meister, hier benötigten die 4 Läufer 49,88sec und konnten damit über alle Klassen die beste Zeit aufweisen. Mit in der Staffel lief auch Dirk Stumpf. Neben dem Erfolg in der Staffel wurde er auch noch 2. Baden-Württembergischer Meister im 100m Lauf in 12,52sec.

 


Deutsches Turnfest Metropolregion Rhein-Neckar

 

Vom 18. bis zum 25.Mai fand in der Metropolregion Rhein-Neckar das Deutsche Turnfest statt. Von den Meisterschaftswettkämpfen wurde schon berichtet, aber neben den Wettkämpfen gab es noch viele andere Highlights. Neben dem Sport stehen vor allem der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund. Deshalb machten sich 16 TSV-ler aus den Abteilungen Leichtathletik und Mädchenturnen auf den Weg zum größten Sportfest Deutschlands.
Unsere Unterkunft befand sich in einer Schule in Ludwigshafen. Von dort aus kamen wir sehr gut zur Festmeile und zur Festmesse, aber auch zu weiteren Festveranstaltungen. Außerdem waren in der Schule Basketballkörbe, Tischtennisplatten und ein Beachvolleyballfeld vorhanden, sodass für alle etwas zum gemeinsamen Spielen dabei war.
Am ersten Abend gingen wir zu einer Hochseilakrobatik-Show. Hier kletterte ein Akrobat auf ein 62 Meter hohes Gerüst, um dort nicht nur einen Handstand zu machen, sondern auch noch Trompete zu spielen. Anschließend fuhren mehrere Akrobaten mit Motorrädern auf dem Hochseil. Den zweiten Abend verbrachten wir auf der Festmeile. Dort gab es neben einem Konzert von Samy Deluxe auch noch viele Essens-/Getränkestände.
Den Tag verbrachten wir meist auf der Festmesse. Dort gab es neben einer Showbühne auch viele Mitmachangebote, wie z.B. Airtracks zum Turnen, Tischtennisplatten, ein Basketballfeld und vieles mehr. Hier konnten sich alle Teilnehmer austoben, aber auch zeigen, welche turnerischen Fähigkeiten sie besitzen. Des Weiteren nahmen die meisten Leichtathleten und Turner am DTB-Wahlwettkampf im Leichtathletik-Vierkampf bzw. Geräte-Vierkampf teil. Die Wettkämpfe waren je nach Altersklasse und Disziplin über die Woche verteilt. Mit insgesamt über 20.000 Teilnehmern durften die Athleten und Turner den mit Abstand größten Wettkampf eines Turnfestes miterleben.
Am letzten Abend fand die große Stadiongala im Carl-Benz-Stadion statt. Diese ist auf jedem Turnfest ein besonderer Höhepunkt, bei dem in diesem Jahr auch einige Geräteturnerinnen, Leichtathleten und ein Handballer des TSV Neudorfs mitmachten. In einem Großgruppenbild stellten Amelie Bachert, Nicole Blank, Insa Decker, Nino Dillge, Julia Mayer, Marion Rimmele, Philipp Stegen und Sergej Tabert mit über 600 anderen Turnern in spektakulärer Partnerakrobatik berühmten Bauwerke der Region dar.
Mit dem spektakulären Feuerwerk am Ende der Stadiongala war dies ein sehr guter Abschluss für das Deutsche Turnfest. Auf ein Wiedersehen in Berlin 2017!

 


 

Deutsche Meisterschaften des DTB in Ludwigshafen

 

Am 19./20.05.2013 fand in Ludwigshafen die Deutschen Meisterschaften des DTB im Rahmen des Turnfests statt. Hier starteten Max Binder, Philipp Stegen, Jonas Müller, Paul Binder und Yannick Müller. Yannick erreichte beim Schleuderballwurf, mit dem 0,8kg Ball, in der Klasse M12-13 mit einer Weite von 33,14m den 8.Rang. Paul warf mit dem 1kg Ball 42,20m, dies brachte ihm den 15. Platz ein. Max Binder gelang, mit dem 1,5kg Ball, ein Wurf auf 39,54m, dies wurde mit Rang 15 in der Altersklasse M18-19 belohnt. Er nahm auch noch beim Steinstoßen teil, hier musste er einen 10kg schweren Stein stoßen. Max wurde mit einer Weite von 8,25m 3. Deutscher Meister!
Im Leichtathletik-5-Kampf, mit den Disziplinen 100m, Weitsprung, Schleuderball, Kugelstoßen und 1000m, holte er 51,52 Punkte und damit einen sehr guten 6. Platz. In der Altersklasse M14-15 mussten die Athleten die gleichen Disziplinen absolvieren, sie durften allerdings eine kleinere Kugel und einen leichteren Schleuderball verwenden. Hier nahmen 3 Leichtathtleten des TSV Neudorf teil. Einer von ihnen war Philipp Stegen. Er erreichte mit 47,76 Punkten den 8. Rang. Knapp dahinter, mit nur etwa 0,7 Punkten Rückstand, wurde Paul Binder mit 47,1 Punkten 10. Der dritte Mitstreiter war Jonas Müller. Er erreichte 38,31 Punkte und belegte damit den 25. Rang.
Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten für die sehr guten Leistungen!

 


 

Dreitäler-Meeting Pforzheim

 

Am Pfingstwochenende fanden gleich mehrere Leichtathletikwettkämpfe statt. Zum einen war in Pforzheim das 32. Dreitäler Meeting, zum andern fand in Ludwighafen die Deutsche Meisterschaft des DTB statt.
Leider war das Wetter mal wieder nicht so toll. In Pforzheim war es windig und kalt. Vom Wind konnten zumindest die Sprinter profitieren, denn es war Rückenwind. So kam Helmut Gleichauf über die 200m-Distanz auf den 1. Platz in der Klasse M45. Er benötigte für die Strecke 24,04sec.
 Bei den Männern ging Jonas Reimann über die 100m an den Start, auch er konnte von Rückenwind profitieren. Er kam mit 11,90sec auf den 2. Rang seines Laufes, dies reichte allerdings nicht für die Teilnahme beim Finale. Im Weitsprung dagegen störte der Wind beträchtlich, denn er blies den Athleten entgegen, somit war es schwierig gute Leistungen abzurufen. Jonas erreichte mit einer Weite von 5,97m den 3. Platz. Mit Tobias Notheis nahm noch ein weiterer Athlet des TSV Neudorf am Wettkampf teil. Er lief über die 800m Strecke in 2:10,85 min auf den 9. Platz. 

 


 

Kreismeisterschaften Bad Schönborn

 

Am ersten Maiwochenende, 4./5.Mai, fand in Bad Schönborn sowohl die Kreis-Staffelmeisterschaft, als auch die Kreismehrkampfmeisterschaft statt.
Zuerst stand samstags der Vierkampf an. Bei der Altersklasse M15 starteten zwei Athleten des TSV Neudorf und belegten dabei die Plätze Eins und Zwei. 1. und damit Kreismeister wurde Philipp Stegen mit 2071 Punkten vor Paul Binder mit 1986 Punkten. Die beiden belegten dabei auch in 2 von 4 Teildisziplinen jeweils die ersten beiden Plätze! In der Klasse M14 erreichte Jonas Müller den 5. Rang mit 1655 Punkten. In der Mannschaftswertung der Klasse Männliche Jugend U16 belegten die drei Athleten den 1. Platz., sie mussten jeweils 100m sprinten, Weitspringen, die 4kg-Kugel stoßen und Hochspringen.
Einen Tag später nahmen Jonas Müller, Paul Binder und Felix Arbogast bei den Staffelmeisterschaften teil. Sie starteten in der Altersklasse MJ U18 und wurden in der 3 x 1000 Meter Staffel Kreismeister in einer Zeit von 10:19,94 min.
Die einzelnen Leistungen können im Bereich "Ergebnisse" nachgeschaut werden!

 


 

Bahneröffnung Forst

 

Am 20. April fand in Forst die Bahneröffnung statt. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt, denn es war nass, kalt und auch noch sehr windig. Vom Wind waren vor allem die Sprinters betroffen, die mit 2 bis 3 m/s Gegenwind zu kämpfen hatten. Dies schlug sich dann auch in der Leistung nieder. Dennoch waren die Leichtathleten des TSV Neudorf zahlreich erschienen und haben, trotz des Wetters, gute Leistungen und Platzierungen erreicht. In der Altersklasse W10 wurde Stephanie Gromer im 50 Meter Lauf in 8,95sec 5., im Ballwurf warf sie 16,50 m und wurde damit 6. Beim Weitsprung erreichte sie 2,97m und wurde hier 9., in der gleichen Disziplin wurde Laura Stelzer (W12) mit 3,60m 7. Über die 75 Meter Sprintdistanz gelang ihr in 12,49sec ein 8. Rang. Die gleichen Platzierungen erreichte Jasmin Brecht, dies allerdings in der Altersklasse W15. Sie musste sogar 100 Meter Sprinten und benötigte hierfür 16,43sec, den Weitsprung beendete sie mit 3,60m auf Rang 7.
Bei den 11-jährigen gewann Jonas Stumpf den 50 Meter Sprint in 7,98sec, er war in seinem Alter der einzige unter 8 Sekunden. Im Weitsprung gelang ihm sein erster 4m-Sprung, mit 4,07m stand er wieder auf dem Siegerpodest, er wurde 2. Yannick Müller, der eigentlich in der Klasse M12 startet, nahm bei den 2 Jahre älteren Teil, um so beim Speerwurf und Kugelstoßen teilzunehmen. Den Speer warf er 27,27m weit und gewann mit dieser Weite den Wettbewerb trotz des Altersunterschieds. Im Kugelstoßen wurde er mit 7,75m 4., in der gleichen Disziplin und Altersklasse gewann sein Bruder Jonas Müller (M14) mit einer Weite von 9,21m. Jonas gewann nicht nur in dieser Disziplin, sondern auch Hochsprung und beim 800m Lauf. Er sprang 1,44m hoch und benötigte 2:42,49min für die 800m Strecke, diesen Wettkampf gewann er vor Nino Dillge (M14), er benötigte hierfür 2:56,53min. Nino nahm aber auch noch über 100 Meter und im Weitsprung teil. Er sprang 4,30m und wurde damit 4.Platzierter, über die Sprintdistanz erreichte er das Podest, den 3. Rang, in 15,08sec. In der Klasse M15 starteten gleich 3 Athleten des TSV Neudorf. Alle 3 nahmen sie beim Kugelstoßen teil, den Wettbewerb gewann Lukas-Aaron Notheis mit 10,17m vor Philipp Stegen, der 9,92m stieß. Paul Binder wurde hier 5. Mit 8,79m. Ein ähnliches Bild gab es im Weitsprung. Hier gewann diesmal Philipp mit sehr guten 5,68m, eine neue persönliche Bestleistung, Paul errang mit 5,33m den 3. Rang und stand somit auch auf dem Podest. Lukas-Aaron sprang 4,11m weit und wurde 11. Einen weiteren Sieg gelang Philipp wieder in einer Sprungdisziplin, diesmal jedoch im Hochsprung mit einer Höhe von 1,52m. Über die 100m Distanz konnten nur noch 2 Athleten teilnehmen, da sich Paul leider verletzt hatte. Philipp lief in 13,02sec auf Rang 2 und Lukas-Aaron wurde in 13,80sec 4. Mit Felix Arbogast (U18) hat ein weiterer Athlet des TSV Neudorf einen Sieg geholt. Er gewann die 3000m in sehr guten 11:24,37 min. Zusätzlich nahm er auch im Weitsprung teil und ersprang sich mit 4,63m den 6. Rang. Auch Max Binder (U20) konnte einen Wettbewerb seiner Altersklasse gewinnen. Dies gelang ihm sowohl im Speerwurf, mit einer Weite von 41,20m, als auch im Weitsprung mit 6,09m. Er erreichte aber auch noch eine weitere Podestplatzierung, im 100m Lauf wurde er in 12,43sec 3. Bei den Männern waren 3 Athleten am Start, hier gewann Tobias Notheis das 400m Rennen in 55,96sec, leider verhinderte der kalte Wind eine bessere Zeit. Ähnlich erging es Helmut Gleichauf und Jonas Reimann über die 100m. Helmut wurde in 12,58sec 5. und Jonas in 12,65sec 6., der Gegenwind blies bei beiden mit 3,3m/s aber doch sehr heftig. Im Weitsprung traten auch wieder diese beiden Athleten an, Jonas gewann mit 6,10m, Helmut errang den 3. Rang mit einer Weite von 5,79m. Den Speer warf Jonas auf 39,14m und wurde damit 2.

Glückwunsch an alle Athleten, bei den nächsten Wettkämpfen haben wir dann hoffentlich mit dem Wetter mehr Glück!

 


 

Kreiswaldlaufmeisterschaften Graben-Neudorf

 

Bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften, die am 3. März in Neudorf stattfand, haben die Leichtathleten des TSV Neudorf neben vielen guten Platzierungen auch ein paar Kreismeistertitel gewonnen.
Bei sehr gutem und sonnigem Wetter begann der Wettkampf mit den 2.800m Läufen der Senioren, Aktiven, U20 und der U18. Hier wurden sowohl Rüdiger Ahelger in 13:10 min in der Klasse M45 als auch Andrea Gromer in 16:10 min in der Klasse W50 1. Kreismeister. Stefan Notheis (M50) wurde mit 13:33 min genau wie Felix Arbogast in der Klasse U18 in 11:35 min 2. Kreismeister, in der gleichen Klasse belegte Bernhard Hohmann in 12:57 min den 3. Platz.
Im Anschluss daran fanden die 600m Läufe der Schüler statt. In der Klasse W8 gewann Charlotte Müller in 2:37 min den Kreismeistertitel, Lars Ahelger (M8) erreichte in seinem Lauf in 2:34 min den 5. Rang. Bei den neunjährigen erreichte Luis Beilicke in 2:28 min den 6. Rang, Jannes Läpple wurde hier in 2:35 min 11.
Die etwas Älteren mussten 800m rennen. Hier wurden sowohl Stephanie Gromer (W10) in 3:16 min, als auch Laura Stelzer (W12) in 2:56 min jeweils 2. Kreismeisterinnen in ihrer Altersklasse. Bei den W13 erreichte Antje Müller in 3:25 min den 9. Platz. Einen weiteren Kreismeistertitel für den TSV Neudorf erreichte Jonas Stumpf (M11) in sehr guten 2:48 min.
Jonas Müller (M14) musste sogar 2000m zurücklegen, für diese Strecke benötigte er 8:06 min und wurde damit 4., über die gleiche Strecke wurde auch Paul Binder (M15) in 8:02 min 4. Platzierter. In der Klasse W15 belegten drei Neudorfer Athletinen die Plätze 2 bis 4. Auf den 2. Platz lief Jasmin Brecht in 8:51 min, dahinter platzierte sich Teresa Debatin in 9:33 min und 4. wurde Tamara Ritter in 10:44 min.
Bei diesem Saisoneinstieg waren unsere Athleten schon sehr erfolgreich, hoffentlich setzt sich dies im weiteren Verlauf der Saison fort. Wir wünschen allen eine erfolgreiche Saison und freuen uns auf viele schöne Wettkämpfe!

 


 

Deutsche Seniorenmeisterschaften

 

Am 23. und 24. Februar fand in Düsseldorf die Deutsche Seniorenmeisterschaft in der Halle statt. Hier nahm Helmut Gleichauf sowohl über 60 m, als auch über 200 m teil.
In seinem Vorlauf über die 60 m Strecke wurde Helmut in 7,72 Sekunden Erster, dies bedeutete gleichzeitig die Finalteilnahme. Hier errang er den 4. Rang in guten 7,66 Sekunden. Er verpasste damit das Podest nur um 0,1 Sekunde.
Über die 200 m Distanz machte es Helmut noch besser, hier gewann er wieder seinen Lauf, insgesamt wurde er in einer Zeit von 24,54 Sekunden 3., somit hat er an diesem Tag doch noch einen Podestplatz erreicht.

Terminvorschau

Sa 02 Dez 14:00 - 20:00 Uhr
Weihnachtsfahrt nach Bad Wimpfen
Facebook TSV Neudorf

TSV ist FSJ-Einsatzstelle

  • TSV ist FSJ-Einsatzstelle

Login

Besucherzähler

Wer ist Online

Wir haben 647 Gäste online