Berichte aus dem Jahr 2007

 

Jannik Arbogast Sportler des Jahres 2007 von Graben-Neudorf

Wegen seiner Leistungen wurde Jannik Arbogast von den Vertretern der örtlichen Sportvereine zum Sportler des Jahres 2007 gewählt.

Bereits in den letzten Jahren zeigte sich, dass mit dem jetzt 15-jährigen Jannik Arbogast ein ganz großes Talent auf der Mittel- und vor allem der Langstrecke heranwächst. Doch hinter jedem seiner Erfolge steckt harte Trainingsarbeit. Daher findet man Jannik 3-4 mal in der Woche auf dem Sportplatz des TSV Neudorf, wo er bei seinem Trainer Alfons Brecht ­ egal wie das Wetter auch gerade ist ­ trainiert. Beeindruckend ist die Selbstsicherheit, mit der Jannik seine Wettkämpfe bestreitet. Mit dem Wissen um seine Möglichkeiten scheinen ihm regelrecht Flügel zu wachsen und so ist es nicht verwunderlich, dass es seinen Konkurrenten nur ganz selten gelingt, ihn hinter sich zu lassen.

So gelang es Jannik im Jahr 2007 sich unter den besten deutschen Läufern seines Alters zu etablieren. Man findet ihn auf der Deutschen Bestenliste über 10km in 36:00,7min auf dem zweiten Platz, über 5km in 16:41min auf dem vierten Platz, über 3000m in 9:23,79min auf dem vierten Platz und schließlich über die "kurze" Distanz von 1000m in 2:40,40min auf dem elften Platz. In Anbetracht der Tatsache, dass es erst ab dem Alter von 16 Jahren Deutsche Meisterschaften gibt, um die jungen Talente durch die hohe Erwartungshaltung und den damit verbundenen hohen Leistungsanforderungen nicht frühzeitig zu "verheizen", stellt diese Bestenliste die inoffizielle Deutsche Meisterschaft dar.

Nachdem Jannik diese Liste über 5km schon im letzten Jahr angeführt hat, also inoffizieller Deutscher Meister war, ist er in diesem Jahr inoffizieller Deutscher Vizemeister über die 10km-Distanz. Bei seiner höchsten Meisterschaft, die er in diesem Jahr bestreiten durfte, den Süddeutschen Meisterschaften der 15-jährigen Schüler errang er den Titel über 3000m. Es gelang es ihm dabei mühelos, seine Konkurrenten aus den folgenden 9 Sportverbänden abzuhängen: Baden, Bayern, Hessen, der Pfalz, das Rheinland, das Saarland, Sachsen, Thüringen und Württemberg.

Außerdem führt er die Badische Bestenliste in den oben genannten Distanzen (1000m, 3000m, 5km und 10km) an und hat vor allem durch seine zwei neuen badischen Rekorde über 10km in 36:00,7min beim Neudorfer Herbstlauf und über 5km in 16:41min beim Hockenheimringlauf aufhorchen lassen. Denn dies bedeutet ja, dass noch nie ein 15-jähriger Schüler aus Baden diese Strecken so schnell zurückgelegt hat.

Seine Titel 2007 im Einzelnen sind:

  • Süddeutscher Meister über 3000m in der Altersklasse M15 in der Zeit von 09:23,79 min
  • Badischer Meister über 1000m in der Halle in der Altersklasse M15 in der Zeit von 2:46,58 min
  • Badischer Meister über 1000m in der Altersklasse M15 in der Zeit von 2:42,58 min
  • Badischer Meister über 3000m in der Altersklasse M15 in der Zeit von 09:44,64 min
  • Regiomeister über 1000m in der Altersklasse M15 in der Zeit von 2:44,52 min
  • Kreismeister im Crosslauf über 1000m in der Altersklasse M15 in der Zeit von 3:00,2 min
  • Kreismeister über 1000m in der Altersklasse M15 in der Zeit von 2:44,52 min

Weitere erste Plätze geben Ausdruck seiner Beständigkeit:

  • am 18.03. beim Rissert-Lauf in Rüppur: 1. Platz über 5 km in 17:32 min
  • am 05.05. bei der Badischen Meile in Karlsruhe: 1. Platz über 1289m in 04:35 min
  • am 01.07. beim Grabener Asparaguslauf : 1. Platz über 5km in 16:57,52 min
  • am 09.09. beim Brühler Landsportfest: 1. Platz über 3000m in 09:26,87 min
  • am 15.09. beim badischen Minimarathon: 1. Platz über 4,2 km in 14:31 min
  • am 30.09. beim Neudorfer Herbstlauf: 1. Platz über 10 km in 36:00,7 min
  • am 06.10. beim Werfertag der LG-Stein-Eisingen: 1. Platz über 300m in 39,81 sec
  • am 01.11. beim Hockenheimringlauf: 1. Platz über 5km in 16:41 min
  • am 18.11. beim Darmstädter Schüler-Crosslauf: 1. Platz über 2500m in 07:23,8 min

Hockenheimring-Lauf
Jannik Arbogast läuft weiteren badischen Rekord

Mit 16:41 min gewann Jannik Arbogast am 1. November 2007 den 5-km-Lauf auf dem Hockheimring. Bei frischen 4 Grad lief Jannik von Anfang an ein beherztes Rennen und zog ein Teilnehmerfeld von 301 Läufern aller Altersklassen hinter sich her. Nach einem spannenden Finish konnte Jannik als Erster die Ziellinie überqueren. Die von ihm gelaufene Zeit von 16:41 min ist nicht nur neuer badischer Rekord, sondern findet sich auch in der Bestenliste des Deutschen Leichtathletikverbandes der Altersklasse M15 auf dem zweiten Platz wieder.

Auch in diesem Jahr führt Jannik Arbogast die badischen Bestenlisten über 1000 m, 3000 m, 5000 m und 10 km in seiner Altersklasse M15 an. Mit den Zeiten über 1000 m, 3000 m und 5000 m steht er in den Top-Ten-Listen 2007 des Deutschen Leichtathletikverbandes.

Mit den Titeln des badischen Meisters in der Halle über 1000 m, des badischen Meisters über 1000 m und 3000 m in der Freiluftsaison und dem Titel des süddeutschen Meisters über 3000 m hat Jannik in diesem Jahr alles erreicht, was in seiner Altersklasse erreichbar war.


3. TSV-Herbstlauf
Jannik Arbogast läuft badischen Rekord

Auf in den Kammerforst zum Herbstlauf hieß es am Sonntag, 30. September 2007, beim TSV. Rund 300 Läufer waren bei idealen Wetter am Start. Die Teilnehmer konnten sich in einem Fünf-Kilometer-Jedermann-Luaf und einem Zehn-Kilometer-Lauf messen. Erstmals gab es in diesem Jahr auch einen 210-Meter-Bambini-Lauf und einen 700-Meter-Schüler-Lauf.

Schnellster Schüler war Dennis Becher mit 2:30,2 min und schnellste Schülerin war Nicole Blank mit 2:52,9 min, die auch mit dem Preis für die schnellste Läuferin der Erich Kästner-Schule ausgezeichnet wurde.

Mit seinem Sieg in der männlichen Jugendklasse in 36:00,7 min über 10 km stellte Jannik Arbogast einen badischen Rekord in seiner Altersklasse auf. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Spitzenleistung.

Sämtliche Ergebnisse unserer Athleten finden sich hier.


Deutsche Meisterschaften am 15. September 2007 in Gelnhausen
Sarah Kadelka dritte deutsche Meisterin

Bei strahlendem Sonnenschein kam Sarah Kadelka in Hessen an. Mit ihrer Qualifikationsweite von 43,81 m mit dem Schleuderball war sie als Zweitbeste gemeldet. Es war also klar, dass das Ziel zumindest eine Medaille war. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Würfen, die alle bei 40 m landeten, schaffte sie im fünften Versuch 42,37 m. Damit lag sie plötzlich auf dem dritten Platz. Im letzten Versuch konnte sie sich zwar leider nicht mehr steigern, aber auch die hinter ihr liegenden Konkurrentinnen kamen nicht mehr an ihr vorbei. Der Gewinn der Bronzemedaille ist für Sarah die erste Medaille bei deutschen Meisterschaften.


Abendsportfest am 13. September 2007 in Limburgerhof

Unter der Woche fuhren drei unserer Athleten nach Limburgerhof in der Pfalz. Jannik Arbogast machte einen Ausflug zu den Sprintern und gewann dabei die 100 m in 12,86 s und wurde in 25,76 s Zweiter über 200 m. Jonas Reimann lief in 12,16 s über 100 m auf Rang 3 und in 25,47 s über 200 m auf Platz 5, während Helmut Gleichauf in der Altersklasse M40 sowohl die 100m in 12,11 s, als auch die 200 m in 24,64 s für sich entschied.


Brühler Landsportfest am 8. September 2007

Traditionell fahren wir nach den Sommerferien zum Sportfest nach Brühl, diesmal allerdings mit einer beschaulichen Zahl an Athleten. Sarah Kadelka (WJB) warf den Speer auf 36,73 m und wurde so Zweite, während sie im Kugelstoßen mit 10,25 m Dritte wurde. Über 3000 m lief Jannik Arbogast (M15) gute 9:26,87 min und wurde mit riesigem Abstand Erster. Tobias Notheis testete seine Form nach der Sommerpause im Sprint und steigerte in 11,85 s im Vorlauf und in 11,81 s im Finale über 100m zweimal seine Bestleistung, womit er Zweiter wurde. Auch er holte aber noch einen Sieg: Die 200 m gewann er in guten 23,83 s. Bei der männlichen A-Jugend startete Jonas Reimann über 100 m. Leider reichten 12,16 s nicht für das Finale. Dafür sicherte er sich aber in seinen drei anderen Disziplinen einen kompletten Medaillensatz. Im Hochsprung wurde er mit übersprungenen 1,60 m Dritter, im Weitsprung landete er nach 5,96 m und erreichte so Platz 2 und für qualvolle 7,5 Stadionrunden, also 3000 m, die er in 13:43,56 min hinter sich brachte, wurde er mit Platz 1 belohnt. Bei den Männern lief Helmut Gleichauf in 12,11 s auf Rang 5 und im Weitsprung belegte er mit 5,98 m den dritten Platz.

Sämtliche Ergebnisse dieses Wettkampfes finden sich noch einmal hier.


Jannik Arbogast wird süddeutscher Meister

Wenn es auch im übrigen Bundesgebiet Bayerns stürmte und regnete, Regensburg wurde jedenfalls bei den diesjährigen süddeutschen Meisterschaften der Junioren und Schüler seinem Namen nicht gerecht. Ideales Wetter herrschte im Regensburger Uni-Stadion am 28. Juli 2007, was vor allem den Läufern zugute kam. Mit 28 anderen Läufern aus ganz Süddeutschland ging Jannik Arbogast an den Start über 3000 m. Mit seiner persönlichen Bestzeit von 9:44,64 min war er auf Platz fünf dieses erlesenen Teilnehmerfeldes und sich bewusst, dass dies kein leichtet Rennen werden würde. Gerade die Konkurrenz aus Bayern schien mit ihren angegebenen Bestzeiten schwer bezwingbar. Doch Jannik stellte sich an den Start mit dem Wissen, bestens trainiert und vorbereitet zu sein, um in einem Rennen all das abrufen zu können, wozu sein Körper in der Lage ist. Am Ende war es mehr als die anderen zu bieten hatten.

Mit 9:23,79 min über 3000 m wurde Jannik Arbogast neuer süddeutscher Meister in der Altersklasse Schüler M15. Nach den Titeln des badischen Meisters über 1000 m und 3000 m ist dieser Titel des süddeutschen Meisters der diesjährige Höhepunkt dieses jungen Leichtathleten des TSV Neudorf, zu dem wir recht herzlich gratulieren.


Zweimal Badischer Meister für Jannik Arbogast

Bei den badischen Meisterschaften der Schüler A (M14/15), die in diesem Jahr am 7./8. Juli 2007 in Konstanz ausgetragen wurden, ging Jannik Arbogast mit den Titeln des Badischen Meisters des Jahres 2006 über 1000 m und 3000 m als klarer Favorit in seine Rennen. In einer Zeit von 2:42,58 min über 1000 m und 9:44,64 min über 3000 m lief der 15-jährige Schüler nicht nur zweimal in persönlicher Bestzeit, sondern platzierte sich auch 2007 ganz oben auf dem Siegertreppchen. Jannik startet nun gut gerüstet, mit den zwei badischen Titeln im Gepäck, zu den am 28./29. Juli 2007 in Regensburg stattfindenden Süddeutschen Meisterschaften.

Ebenfalls in Konstanz startete Max Binder bei den Schülern M12 im Vierkampf. Leider verletzte er sich beim Sprint über 75 m in 10,79 sec, so dass er beim Weitsprung mit 4,06 m, beim Hochsprung mit 1,28 m und beim Ballweitwurf mit 39,5 m nicht sein Bestes abrufen konnte. Dennoch reichte es ihm, in der badischen Konkurrenz mit 1535 Punkten einen 10. Platz zu belegen.


Sarah Kadelka badische Meisterin im Schleuderball

Mit einer Gold-, einer Silber- und einer Bronze-Medaille kehrten Sarah und Claus-Thomas Kadelka von den Badischen Mehrkampfmeisterschaften 2007 am 7./8. Juli 2007 des Badischen Turner-Bundes aus Heidelberg zurück.

Badische Meisterin wurde:

  • Sarah Kadelka, WJB im Schleuderball mit 43,41 m

Alle weiteren Ergebnisse finden sich hier.


Kreisstaffelmeisterschaften in Ubstadt

Bei den Kreisstaffelmeisterschaften am 13. Juni 2007 in Ubstadt war der TSV Neudorf mit zwei Staffeln vertreten.

Bei der männlichen Jugend B wurden Jens Fetzner, Mario Sturz, Tobias Notheis und Jannik Arbogast Kreismeister über 4x400 m in der Zeit von 3:48,7 min.

Bei den Schülerinnen B schließlich ging Rang 4 über 3x800 m mit einer Zeit von 9:08,7 min an Luisa Götz, Franziska Layher und Milena Heil.


Kreismittelstrecken-Meisterschaften 2007

Am 23. Mai 2007 fanden in Bruchsal die Kreismittelstrecken-Meisterschaften statt. Dabei erreichten die Olympischen Staffeln des TSV Neudorf zwei Titel.

Kreismeister bei der Olympischen Staffel (400 m - 200 m - 200 m - 800 m) wurde die Staffel der

  • männlichen Jugend B mit Jens Fetzner - Mario Sturz - Jannik Arbogast - Tobias Notheis in der Zeit von 4:07,6 min,
  • männlichen Jugend A mit Oliver Kling - Markus Weiß - Thorsten Kercher - Claus-Thomas Kadelka in der Zeit von 4:07,6 min,

Einen guten 2. Platz über 600 m erreichte Paul Binder in der Zeit von 2:09,0 min.

Sämtliche Ergebnisse dieses Wettkampfes finden sich noch einmal hier.


TSV Neudorf bei den 5. Regio-Einzelmeisterschaften erfolgreich

Bei den 5. Regio-Einzelmeisterschaften (gleichzeitig Kreismeisterschaften des Leichtathletikkreises Bruchsal) am 12. und 13. Mai 2007 in Heilbronn konnten vier Athleten des TSV Neudorf einen ersten Platz bei den Regio-Einzelmeisterschaften und belegen. Darüber hinaus wurden noch drei weitere Einzeltitel bei den Kreismeisterschaften erzielt.

Regio- und Kreismeister wurden:

  • Jannik Arbogast, M15 über 1000 m mit 2:44,52 min
  • Max Binder, M12 im Speerwurf mit 28,80 m
  • Sarah Kadelka, WJB im Speerwurf mit 38,77 m
  • Tobias Notheis, MJB über 400 m in 52,94 sec

Kreismeister wurden:

  • Claus-Thomas Kadelka, MJA im Kugelstoßen (6 kg) mit 10,40 m
  • Sarah Kadelka, WJB im Kugelstoßen (4 kg) mit 10,80 m
  • Sarah Kadelka, WJB im Diskuswurf mit 32,61 m

Bei den Männern erreichte Helmut Gleichauf einen 9. Platz mit 5,89 m und einen 6. Platz über 100 m Sprint in 12,04 sec.

Alle weiteren Ergebnisse unserer Leichtathletikjugend finden sich hier.

Beim Regio-Mehrkampf der Aktiven, Jugend und der Schüler A am 5. Mai 2007 in Mosbach-Neckarelz trat der TSV Neudorf nur mit drei Teilnehmern an. Hierbei erreicht Max Binder (M12) mit 1267 Punkten im Dreikampf einen sehr achtbaren 2. Platz (75 m in 10,58 sec, 4,35 m im Weitsprung und 46,0 m im Ballwurf).

Alle weiteren Ergebnisse beim Regio-Mehrkampf finden sich hier hier.


Bahneröffnung in Karlsdorf-Neuthard

Am 28.4.2007 startete die Leichtathletiksaison 2007 mit der Bahneröffnung in Karlsdorf-Neuthard. Sie ist der erste Test unserer jungen Sportler, um sich über den Leistungsstand im Sportjahr 2007 zu orientieren. Die hierbei erbrachten Leistungen bescheinigten eine solide Trainingsarbeit während der Wintermonate und man darf voller Erwartungen den bevorstehenden Kreis- und Regio-Meisterschaften entgegen sehen.

In den Einzelwettkämpfen gab es sehr gute Ergebnisse. So erreichten einen ersten Platz

  • Jens Fetzner - MJB im Weitsprung mit 5.81 m
  • Jens Fetzner - MJB im Kugelstoß mit 12.25 m
  • Mario Sturz - MJB im Speerwurf mit 44.40 m

Alle weiteren Ergebnisse unserer Athlethen bei diesem Wettkampf finden sich hier.


Leichtathletik-Kreis-Waldlaufmeisterschaften

Bei angenehmen Wetterbedingungen erreichte am 04. 03. 2007 in Karlsdorf-Neuthard die Mannschaft des TSV Neudorf bei den diesjährigen Kreis-Waldlaufmeisterschaften wie in den Vorjahren gute Ergebnisse und kehrte auch mit einem Kreismeistertitel heim.

Kreismeister wurde:

  • Oliver Kling mJA - 3000 m in 8:56 min

Die Ergebnisse im Einzelnen.


Jannik Arbogast wird badischer Schülerhallenmeister

Nach 2006 heißt auch 2007 der Sieger bei den Badischen Hallenmeisterschaften der Schüler Jannik Arbogast. Am 4. März 2007 konnte er zum zweiten Mal diesen Hallenmeistertitel mit 2:46.58 min über 1000 m im Leichtathletikstadion der MTG Mannheim mit neuer persönlicher Bestzeit für sich entscheiden. Ein toller Erfolg für den 15-jährigen Schüler, zu dem ihm der TSV Neudorf recht herzlich gratuliert.


Fünfter Platz bei den deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften

Am 24.2.2007 stellte sich Hellmut Gleichauf der nationalen Konkurrenz der Männer M40 im Weitsprung bei den deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf. Nach 5.67 m im ersten Versuch konnte er sich beim zweiten und dritten Versuch mit 6.04 m noch einmal steigern. An seine Bestweite von 6.23 m von 2006 kam er zwar nicht mehr heran, erreichte aber mit seiner Leistung immer noch einen respektablen fünften Platz.


Kreis-Crosslauf-Meisterschaften in Oberacker

Traditionell stellt der Crosslauf den ersten Wettkampf im neuen Jahr für unsere Athleten dar. Zwar waren wir am 28. 1. 2007 diesmal nur mit einer recht kleinen Gruppe vertreten, aber auch diese konnte beachtliche Erfolge erzielen. Nach dem Tauwetter der letzten Tage vor dem Lauf war die Strecke völlig aufgeweicht, so dass die Schritte einem von Mal zu Mal schwerer fielen.

Kreismeister wurden:

  • Jannik Arbogast, M15 über 1000 m in 3:00.2 min
  • Claus-Thomas Kadelka, MJA über 3000 m in 13:54.3 min

Sämtliche Ergebnisse unserer Leichtathletik-Jugend.

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass diese Strecke durch den bis zu 20 cm tiefen Matsch dieses Jahr am härtesten war.